Zugpanne

Meridian fuhr am Hauptbahnhof vorbei

München - Kuriose Zugpanne: Ein Meridian war am Dienstagmorgen auf dem Weg zum Münchner Hauptbahnhof. Doch kurz vor dem Ziel veränderte sich die Fahrtrichtung!

Was war denn da los? Der Meridian mit der Zugnummer 79008 verließ um 7.40 Uhr den Münchner Ostbahnhof in Richtung Hauptbahnhof. Doch kurz vor dem Ziel bog der Meridian plötzlich ab, statt geradeaus weiter zu fahren. Die Fahrtrichtung war nun Laim!

Wie merkur-online.de berichtet, hatte ein Fahrdienstleiter zwei Zugnummern verwechselt und die Weiche deshalb falsch gestellt. Diesen "menschlichen Fehler" bestätigte auch ein Sprecher der DB, die für das Schienennetz zuständig ist.

Mit wie viel Verspätung der Zug dann letztlich doch noch am Hauptbahnhof ankam, erfahren Sie hier auf unserem Partnerportal merkur-online.de.

mg/ro24

Rubriklistenbild: © User: Bahnfisch/wikipedia.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser