Augsburger Wald 

Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 

Marihuana-Anbauer überlegen sich für gewöhnlich gute Verstecke für ihre Pflänzchen. In Augsburg war ein Unbekannter besonders kreativ. 

Augsburg - Die Polizei hat in einem Augsburger Wald ein ungewöhnliches Versteck für eine Marihuana-Plantage ausgemacht. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, hatten Unbekannte zahlreiche Töpfe mit Hanfpflanzen hoch oben in Baumkronen versteckt. 

Dort und an anderen Stellen im Wald fanden die Ermittler insgesamt 275 Marihuana-Gewächse - mit einer Größe von bis zu einem Meter. Ein Spaziergänger hatte Ende Juli einen Teil der Plantage entdeckt und die Polizei alarmiert. Um die Töpfe aus den Baumwipfeln zu holen, musste die Feuerwehr anrücken. Von den Anbauern fehlt bisher jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser