Regensburger in Parkhaus niedergestochen 

Regensburg - Im Parkhaus eines Krankenhauses in Regensburg hat ein Unbekannter einen 43-Jährigen hinterrücks niedergestochen.

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag mitteilte, hatte der Autofahrer am Montagabend sein Auto abgestellt, als er mit einem Messer angegriffen und verletzt wurde. Der Täter flüchtete unerkannt.

Sein 43 Jahre altes Opfer konnte selber Hilfe holen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Unbekannte auf den Autofahrer einstach, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei Regensburg hat Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser