Greenpeace-Protest in Neuschwanstein

+
Auf dem Banner ist zu lesen: "Kein Märchen - Walschützern droht Gefängnis in Japan"

Füssen - Spektakuläre Aktion auf dem Märchenschloss Neuschwanstein: Am frühen Samstagmorgen haben Greenpeace-Aktivisten dort gegen die drohende Haftstrafe für zwei japanische Walschützer demonstriert.

Sie brachten nacheinander drei große Banner über dem Haupteingang des Schlosses an, das besonders bei japanischen Touristen beliebt ist. Auf den Bannern stand in japanisch, deutsch und englisch “Kein Märchen - Walschützern droht Gefängnis in Japan“. Der Grund für die Aktion: Junichi Sato und Toru Suzuki hatten einen Korruptionsskandal in der japanischen Walfangindustrie aufgedeckt. Seitdem wird den Greenpeace-Aktivisten in Japan der Prozess gemacht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser