Neun Kälber sterben bei Hallenbrand

Wernberg-Köblit - Neun tote Kälber und 100.000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines Brandes in einer Maschinenhalle im oberpfälzischen Wernberg-Köblitz.

Die Tiere waren in der rund 600 Quadratmeter großen Halle in Holzboxen untergebracht und sollten mit Wärmestahlern vor der eisigen Kälte geschützt werden, teilte die Polizei in Regensburg am Sonntag mit. Möglicherweise habe einer der Heizstrahler den Brand am Samstagabend im Landkreis Schwandorf ausgelöst. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die gesamte Halle verhindern und ein Kalb retten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser