Schadstoff-Eier an bayerischen Tankstellen

Erlangen - Schadstoffbelastete Bio-Eier von einem niedersächsischen Hof sollen vereinzelt auch in Bayern an Tankstellen verkauft worden sein.

Wie das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen berichtete, wurde am Mittwoch bekannt, dass ein Betrieb in Schleswig-Holstein die Eier nach Bayern geliefert haben soll. Die Bio-Eier sollen in geringen Mengen nur an Tankstellen verkauft worden sein.

Zunächst hieß es noch, dass die Eier von Niedersachsen aus nur in die Niederlande und sechs andere Bundesländer geliefert wurden - Bayern gehörte nicht dazu. In den Eiern war eine Überschreitung des PCB-Höchstwertes festgestellt worden. Die Behörden in Niedersachsen gehen allerdings davon aus, dass selbst beim Verzehr keine Gesundheitsgefährdung besteht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser