Unfallhergang geklärt

Mittenwald - Der Unfall, bei dem sich Anfang Januar eine Mittenwalderin lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, hat sich anders zugetragen, als zunächst angenommen.

Wie die nachfolgenden Ermittlungen und durchgeführten Zeugenvernehmungen der PI Mittenwald ergaben, wurde der Unfall auf der B 2 im Gemeindebereich Krün auf der Höhe Tennsee nicht durch eine 42-jährige Isartalerin, sondern durch einen 63-Jährigen aus dem Landkreis Starnberg ausgelöst, der bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern geriet.

Die 42-jährige Autofahrerin, die zunächst als Unfallverursacherin galt, trifft keine Schuld.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser