Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autofahrerin aus Siegsdorf (†56) starb in Klinik

„Fühlt‘s Euch ganz fest gedrückt“: Michaela Kaniber nach schwerem Unfall mit emotionalem Video

Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, wurde bei einem schweren Unfall bei Siegsdorf verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden.
+
Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, wurde bei einem schweren Unfall bei Siegsdorf verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden.

Nach dem schweren Unfall bei Siegsdorf, bei dem eine Autofahrerin verstarb und die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU) schwer verletzt wurde, meldet sich die Politikerin nun zurück. In einem emotionalen Statement auf Instagram bedankt sie sich nicht nur für die zahlreichen Genesungswünsche, sondern gibt sich auch kämpferisch.

München/Siegsdorf – Es war ein schwerer Unfall, der sich Ende November auf der Kreisstraße TS5 im Gemeindebereich Siegsdorf ereignete: Eine 58 Jahre alte Autofahrerin musste einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen, geriet dabei mit ihrem Suzuki ins Schleudern und krachte anschließend in einen BMW, der ebenfalls auf der Gegenfahrbahn unterwegs war.

Die 58-Jährige wurde bei dem Unfall schwerst verletzt, verstarb wenige Tage später in einem Klinikum. Als Mitfahrerin in dem unfallbeteiligten BMW: Michaela Kaniber, bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Auch die CSU-Politikerin verletzte sich erheblich, kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Michaela Kaniber mit emotionalem Instagram-Video

Nun, knapp sieben Wochen nach dem tragischen Unfall, meldete sich die 45-Jährige auf Instagram zurück aus dem Krankenstand. Am Dienstag (17. Januar) stieg Kaniber wieder in ihren Arbeitsalltag ein, „um für Bayern, für unsere Heimat, zu kämpfen“, erklärte sie in dem Video, das am Montag (16. Januar) auf ihrem Profil erschien.

Zunächst stand ein Besuch bei der CSU-Landtagsfraktion in Banz auf dem Programm, um dann weiter zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin zu reisen. Dort wolle sie die Stärken der bayerischen Landwirtschaft „adäquat vertreten“, erklärte die gebürtige Bad Reichenhallerin.

Kaniber bedankt sich für zahlreiche Genesungswünsche

Kaniber bedankte sich in dem kurzen Statement auch für die zahlreichen Genesungswünsche, die sie nach dem schweren Unfall bei Siegsdorf und während ihrer Zeit im Krankenhaus erreicht hätten. „Fühlt‘s Euch von mir ganz fest gedrückt“, erklärt die CSU-Ministerin mit emotionalen Worten.

„Und ich möchte an dieser Stelle Danke sagen an alle, die in dieser schweren Zeit mir zur Seite gestanden sind, mir Genesungswünsche geschickt haben und vor allem auch für mich gebetet haben“, so Kaniber außerdem mit gerührter Stimme. In dem zugehörigen Post zum Video spricht die Politikerin von „Hunderten Genesungswünschen“.

Kaniber nach schwerem Unfall kämpferisch

Für ihre nächsten Vorhaben als Landwirtschaftministerin gab sich die 45-Jährige außerdem kämpferisch: „Ich freu‘ mich, dass ich Euch alle hoffentlich ganz ganz bald persönlich wiedersehe, Euch begegnen kann, wir gemeinsam für die Interessen Bayerns und der bayerischen Landwirtschaft auch kämpfen können.“

aic

Kommentare