110 Feuerwehrler im Einsatz

Wohnhaus in Flammen: Hoher Sachschaden

Michelau - Ein Brand in einem leerstehenden Wohnhaus im Landkreis Lichtenfels hat die Feuerwehr auf Trab gehalten und einen hohen Sachschaden verursacht.

Bei einem Brand in einem leerstehenden Familienhaus in Michelau im Landkreis Lichtenfels ist am Dienstag ein Schaden von 150.000 Euro entstanden, verletzt wurde niemand. Rund 110 Einsatzkräfte vor Ort brachten das Feuer unter Kontrolle. Wie die Polizei mitteilte, brannte der Dachstuhl vollständig aus. Das darunter liegende Stockwerk wurde, wie ein angrenzendes Nachbarhaus, beschädigt. Das Haus war zum Zeitpunkt des Brandes unbewohnt, es sollte renoviert werden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser