Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall mit hohem Schaden in Miesbach

Zwei Promille im Blut: Tölzerin kracht mit Mazda ungebremst in BMW - schwer verletzt

Am Samstag (6. August) startete die Nachtschicht der Miesbacher Polizisten gleich mit einem Unfall.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Miesbach - Am Samstag (6. August) um 18.30 Uhr kam es in Miesbach auf der B307 zu einem Auffahrunfall bei der Einmündung zur Schlierseer Straße. Die Beamten, die gerade zur Nachtschicht fuhren, sahen den Unfall, noch bevor sie die Dienststelle erreichten.

Die Beschädigungen an den Fahrzeugen ließen schon nichts Gutes erwarten. Schnell zur Wache, umgezogen und gleich raus zur Unfallstelle. Eine 53-jährige Beraterin aus Tölz fuhr ungebremst mit ihrem Mazda auf den an der roten Ampel stehenden BMW eines Hotelbesitzers aus Elmau auf. Entsprechend hoch war der Sachschaden, der zum Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro am Mazda und zu einem Heckschaden in Höhe von rund 15.000 Euro am BMW führte.

Die Feuerwehr Miesbach rückte mit 17 Mann zur Unfallstelle aus, um die auslaufenden Betriebsstoffe zu binden und Erste Hilfe zu leisten.

Der Hotelbesitzer und dessen Sohn, 22 Jahre alt, wurden nicht verletzt. Die Tölzerin war so schwer verletzt, dass sie mit erheblichen Prellungen und einem Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus Agatharied verbracht werden musste.

Im Krankenhaus konnte dann die Ursache für den Unfall geklärt werden. Bei der Tölzerin ergab ein Alko-Test genau zwei Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Pressebericht Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare