Ungewöhnlicher Unfall in Miesbach

Frau (32) erschrickt sich stark vor Hund und stürzt Mauer hinab!

Miesbach - Am Abend des 26. Mai ging ein 58-jähriger Miesbacher mit seinem Labradormischling in Miesbach spazieren. Der Hund war mit circa 20 bis 30m Abstand zum Herrchen freilaufend und lief auf sein „Stamm-Hauseck“ zu, um zu urinieren.

Eine an dieser Stelle, hinter einem Vorsprung, stehende 32-jährige Miesbacherin erschrak sich vor dem nahenden Hund jedoch so sehr, dass sie auf einen nahen Mauervorsprung sprang, dort ausrutschte und auf der anderen Seite der Mauer circa zwei bis drei Meter in die Tiefe stürzte

Da diese Mauer durch den Vorsprung von der Straße aus nicht, bis nur schwer einsehbar ist, der Hund sich normal verhielt und die 32-Jährige kurzzeitig bewusstlos war, bemerkte der Hundehalter den Vorfall zunächst nicht und setzt seinen Spaziergang fort. Als er nach seiner Rückkehr von den Nachbarskindern auf den Vorfall aufmerksam gemacht wurde, betätigte er umgehend den Notruf. Die 32-jährige Miesbacherin musste zur weiteren Abklärung und Überwachung mittels eines Rettungswagens ins Krankenhaus Agatharied verbracht werden. Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser