50-Euro-Scheine flattern durch die Gegend

Miesbach: Mysteriöser Geldregen gibt der Polizei Rätsel auf

Miesbach - In der Ledererstraße flatterten plötzlich Geldscheine durch die Gegend. Die Scheine wurden beim Fundamt in Miesbach abgegeben. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Freitag, dem 13. März um 9 Uhr, fuhr eine Streife der PI Miesbach in Miesbach auf der Ledererstraße vom Kreisverkehr kommend in Richtung Stadtplatz.Plötzlich flatterten den Beamten auf Höhe der Hausnummer sechs Geldscheine vor das Dienstfahrzeug. Sie stoppen den Verkehr und sammelten vier 50 Euro-Scheine ein. Es war niemand festzustellen, wem das Geld abhandengekommen sein könnte.

Die Banknoten wurden mit den dazugehörigen Seriennummern erfasst und werden beim Fundamt in Miesbach abgegeben.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare