Polizei stoppt Irrfahrt in Miesbach

Kuriose Fahrt einer Golf-Fahrerin (83) verursacht hohen Schaden

Miesbach - Ein VW Golf machte durch merkwürdiges Fahrverhalten auf sich aufmerksam. Der Wagen kollidierte mit mehreren Hindernissen bis er von der Polizei gestoppt werden konnte.

Polizeimeldung im Wortlaut:

VW Golf fährt in Schlangenlinien und kracht gegen Leitplanke

Am 22. November gegen 6.45 Uhr fiel einem Lenggrieser in Waakirchen auf der B472 nach dem Kreisverkehr ein VW Golf auf. Der Fahrer dieses Golf fuhr sichtlich in Schlangenlinien in Richtung Miesbach. Bei Müller am Baum kam der Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte an die Leitplanke. Unbeeindruckt von diesem Ereignis setzte der Fahrer die Fahrt nach Miesbach fort. 

Autofahrerin (83) wurde von Polizei angehalten 

Im Stadtbereich Miesbach kam der Golf nach links von der Fahrbahn ab und streifte einen entgegenkommenden Lkw. Beamte der Polizei Miesbach konnten den Golf in Kleinpienzenau stoppen. Am Steuer saß eine 83-jährige Gmunderin, die völlig desorientiert wirkte. Sie konnte weder sagen, woher sie kam noch wohin sie wollte. Ihr war aber schon bewusst, dass sie Kontakt mit einer Leitplanke und einem Lkw hatte. „Sie habe Probleme in der Dunkelheit und den entgegenkommenden Lichtern“, so ihre Angaben.

Am Golf entstand Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Die Führerscheinstelle wurde umgehend informiert. Der Staatsanwaltschaft wird eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs vorgelegt.

Die Polizei Miesbach sucht den Lkw-Fahrer, der in Miesbach von der Gmunderin „angefahren“ wurde und bittet diesen, sich unter der Rufnummer 08025/299-0 zu melden.

PressemitteilungPolizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT