Fahrerflucht bei Miesbach

Fußgänger von offener Lkw-Tür zu Boden gerissen

Miesbach - Beim Überholen öffnete sich die Tür eines Lkws, welche einen 50-jährigen Fußgänger zu Boden riss. Der unaufmerksame Lastwagen-Fahrer beging daraufhin Fahrerflucht.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am Dienstag, den 2. April, befand sich gegen 10.30 Uhr ein 50-jähriger Haushamer zu Fuß auf dem Bürgersteig von der Rosenheimer Straße kommend in Richtung Miesbacher Stadtplatz. Am dortigen Gefälle wurde er von einem Lastkraftwagen linksseitig überholt. Währenddessen öffnete sich die nicht ordnungsgemäß verschlossene Flügeltür vom Lkw und traf den Fußgänger mit voller Wucht am Rücken, wodurch dieser zu Boden stürzte. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Bahnhof fort.

Ein Beamter der Polizeiinspektion Miesbach notierte sich noch auf Anfahrt zur Unfallstelle vorsorglich das Kennzeichen eines entgegenkommenden Lkws, was sich im Nachgang als Volltreffer herausstellen sollte. Eine aufmerksame Unfallzeugin konnte sich nämlich kurz nach dem Zusammenstoß noch rechtzeitig ein Teilkennzeichen vom flüchtigen Fahrzeug notieren, welches mit dem zuvor festgestellten Kennzeichen des Polizeibeamten übereinstimmte. 

Eine darauf erfolgte Anfrage beim Kraftfahrtbundesamt führte letztlich zum verantwortlichen Unfallfahrer. Gegen den 58-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Raum Neustadt an der Saale wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Der Fußgänger kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Agatharied.

Pressemeldung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT