Haftpflichtversicherung für etwaige Schäden

Miesbach versichert seine Asylbewerber

Miesbach - Der Kreistag hat am Dienstagabend beschlossen, dass die Asylbewerber in Miesbach ab nächstem Jahr Haftpflicht versichert werden. Damit sollen etwaige Schäden abgedeckt werden.

Ab kommendem Jahr wird Miesbach seine Asylbewerber Haftpflicht versichern. Das hat der Kreistag am Abend beschlossen. Damit sollen Bürger auf etwaigen Schäden, die von einem Asylbewerber verursacht werden, nicht sitzen bleiben.

Wenn zum Beispiel ein Asylbewerber mit seinem Fahrrad ein Auto streift, zahlt das ab dem kommenden Jahr die Versicherung. Die Kosten dafür trägt der Landkreis, da der Freistaat eine solche Haftpflicht-Versicherung für nicht notwendig hält. Nach derzeitigem Stand wären das etwa 80.000 Euro pro Jahr. In Stadt und Landkreis Rosenheim ist eine solche Regelung für erwachsene Flüchtlinge derzeit nicht angedacht.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser