+++ Eilmeldung +++

Im Alter von 90 Jahren

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

James-Bond-Darsteller und Filmlegende Sean Connery ist tot

Unbekannter auf der Flucht

Über 15 Polizeistreifen im Einsatz: Streit in München läuft aus dem Ruder

Milbertshofen - Am Mittwoch, den 2. September, kam es gegen 19 Uhr in einer Grünanlage in der Paracelsusstraße zu einer zunächst verbalen und anschließend körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf männlichen Personen.

Meldung im Wortlaut:

Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen hatten sich drei wohnsitzlose (31, 45 und 47 Jahre) Bulgaren in der Grünanlage aufgehalten und waren mit einem 28-Jährigen Münchner und einem bislang unbekannten männlichen Begleiter in eine verbale Streitigkeit geraten.

Der Streit läuft aus dem Ruder

Dann kam es zu einem wechselseitigen körperlichen Konflikt zwischen allen Personen. Hierbei erlitt der 31-jährige Bulgare eine Kopfplatzwunde und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Es wurden zahlreiche Polizeieinsatzkräfte (über 15 Streifen) an die Tatörtlichkeit geschickt. Durch die Polizeibeamten konnte die körperliche Auseinandersetzung schließlich unterbunden werden. Der 28-jährige Münchner sowie die beiden 45- und 47-jährigen Bulgaren wurden zur Personalienfeststellung und zur weiteren Sachbearbeitung auf die Polizeiinspektion 47 (Milbertshofen) gebracht, sie wurden nach der Feststellung durch die Beamten wieder entlassen.

Eine unbekannte männliche Person ist noch auf der Flucht

Eine bislang unbekannte männliche Person flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei von der Tatörtlichkeit. Eine Personenbeschreibung liegt bislang noch nicht vor. Gegen alle Beteiligten wurden jeweils Strafanzeigen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, einfacher Körperverletzung und wegen Beleidigung erstellt.

Das Kriminalfachdezernat 2 wurde mit den weiteren Ermittlungen betraut.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dieser körperlichen Auseinandersetzung, und insbesondere bislang unbekannten flüchtigen männlichen Person geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 2 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare