Milchkönigin zu Gast auf der LGS

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - "Die ganze Welt der Milch": So lautetete das diesjährige Motto des internationalen Tages der Milch. Spezielle Ehrengäste waren die Bayerische Milchkönigin Beate Deisenhofer und die Milchprinzessin Heike Röthenbacher.

Als eine besonders molkereistarke Region durfte in diesem Jahr Rosenheim den Tag der Milch im Rahmen der Landesgartenschau gestalten. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, das Jung und Alt begeisterte. Kinder konnten sich nach Lust und Laune bei kleinen Spielen rund um die Milch austoben. An zahlreichen Informations- und Probierständen verschiedener Molkereien kamen auch die Erwachsenen auf ihre Kosten.

Internationaler Tag der Milch

Um circa 10 Uhr wurden die Gäste zunächst vom Vorsitzenden der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e.V., Jürgen Ströbel, dem stellvertretenden Bürgermeister von Rosenheim, Anton Heindl, und Eckbert Dauer, einem Vertreter des Bayerischen Ministeriums für Ernährung und Landwirtschaft begrüßt. Ströbel ging auf das Ziel dieses Tages ein: Die Veranstaltung sei dafür da, "unser wertvollstes Produkt (Milch) ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken." Weiter sorge die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft dafür, dass dieses hochwertige Produkt auch wertgeschätzt werde.

Lesen Sie auch:

Marmorierter Erdbeerquark

Heiße Bananenmilch

Das diesjährige Motto "Die ganze Welt der Milch" umfasst im Wesentlichen drei Bereiche. Die Milcherzeugung und Verarbeitung, die verschiedenen Milchprodukte (Joghurt, Sahne, Käse), sowie die Welt der Milchverwendung. Der letzte Punkt wurde direkt nach der Begrüßung in Form von "Front cooking" des Köchevereins Rosenheim aufgegriffen. Das komplette Menü stand natürlich unter dem Motto Milch. Alle Zuschauer genossen die leckeren Kreationen.

Für die kleinen Zuschauer wurden nach der Kochvorführung einige kleine Spiele aufgebaut. Bei einer der Hauptattraktionen, Emma der Drahtkuh, konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit testen. Mit einem Taststab mussten sie die Stangen entlangfahren. Sobald sie den Draht berührten, protestierte "Emma" mit einem lautem "Muh". Währenddessen konnten sich Eltern über faire Milchpreise und unterschiedliche Milchprodukte informieren und diese auch gratis probieren.

10 Fakten zum Tag der Milch

Spezielle Ehrengäste am Tag der Milch waren die Bayerische Milchkönigin Beate Deisenhofer und die Milchprinzessin Heike Röthenbacher. Die beiden "Milch-Hoheiten" fungieren als Botschafterinnen für die Bayerischen Milchprodukte im und außerhalb des Freistaats. Eine ganz andere, aber ebenso charmante, Botschafterin hatte am Dienstag ihren ersten Auftritt. "Karlotta", eine nicht ganz echte Milchkuh, spielt eine zentrale Rolle in einer neu gestarteten Milchkampagne.

Milch ist ein Grundnahrungsmittel und enthält lebensnotwendige Milchzucker, Milchfette, Eiweiße und Vitamine. "Karlottas" Tipp: Drei Portionen Milch am Tag, egal in welcher Form. Denn für unseren Körper ist es unerheblich ob wir Milch als Joghurt, Käse, Sahne oder normaler Konsummilch zu uns nehmen. Diese Entscheidung trifft dann der Geschmack des Verbrauchers.

Daniel Bichler

Rubriklistenbild: © Presse-Service Milchland Bayern

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser