Für 4,3 Millionen: Deich schützt Regensburg

Regensburg - In Regensburg ist am Dienstag ein weiterer Teilabschnitt der insgesamt rund 100 Millionen Euro teuren Hochwasserschutzanlagen eingeweiht worden.

Etwa ein Jahr lang wurde an dem ein Kilometer langen Deich im Stadtteil Schwabelweis gebaut. Der Damm habe 4,3 Millionen Euro gekostet, berichtete das Umweltministerium in München. Neben Schwabelweis sollen auch die Nachbargemeinden Tegernheim und Donaustauf vom neuen Damm profitieren. Etwa bis zum Jahr 2020 soll der Regensburger Flutschutz mit 18 Bauabschnitten fertiggestellt werden. Der Damm vor Schwabelweis hatte bereits bei dem Hochwasser im vergangenen Januar die erste Bewährungsprobe bestanden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser