Schwimmender Mini Cooper ist wieder aufgetaucht

Kössen - Bei einem nächtlichen Unfall landete ein Mini Cooper im Loferbach und trieb davon. Nun tauchte das Auto plötzlich wieder auf!

UPDATE 04. August:

Wie unser Fotograf Max Karpf nun herausfand, tauchte der Mini Cooper zwei Kilometer flußabwärts von Kössen wieder auf - in Österreich!

Zunächst wurde vermutet, dass er in der Tiroler Ache treiben würde. Das Auto wurde schon am 1. August gefunden, so dass man also nicht mehr die Augen aufhalten braucht!

Anders als beim Ungeheuer von Loch Ness, sind uns aber auch noch keine Phantomsichtungen bekannt...  

Erstmeldung 31. Juli:

Am 31. Juli lenkte ein 25-jähriger Italiener zwischen 0 und 1 Uhr  einen Mini auf der Walchseestraße in Kössen in Richtung Reit im Winkl. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Straße ab und stürzte über eine Böschung in den hochwasserführenden Loferbach.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und ans Ufer retten. Der Mini wurde abgetrieben und konnte trotz Suchaktion, unter Beteiligung der FFW Kössen, bisher noch nicht gefunden werden. Die bayerische Polizei ist informiert worden.

Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde mit der Rettung in das Krankenhaus St. Johann eingeliefert.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser