So sehen die Helden unserer Region aus!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Eine Teisendorferin rettet einen Mann vor einem Kuhangriff und ein Achtjähriger bewahrt ein Kleinkind vorm Ertrinken. Hier finden Sie alle Helden aus unserer Region:

Im Rahmen einer Feierstunde im im Antiquarium der Münchner Residenz hat der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch die Bayerische Rettungsmedaille an insgesamt 82 Lebensretter und die Christophorus-Medaille an 51 Personen aus ganz Bayern verliehen. Das Besondere: 14 der Geehrten kamen aus unseren Landkreisen. Erfahren Sie hier alles zu ihren heroischen Taten:

Die Helden aus dem Landkreis Rosenheim:

Christian Bauer und Dominik Dillies mit Ministerpräsident Horst Seehofer.

Christian Bauer aus Rosenheim und Dominik Dillies aus Prien haben am 18. Mai 2012 in Rosenheim einenJugendlichen aus seinem brennenden Zimmer gerettet. Dazu mussten sie in die völlig verrauchte Wohnung kriechen, um den regungslos am Boden liegenden Bewohner zu bergen.

Anton Lechner aus Aachen und Dietmar Kißner bekamen die Bayerische Rettungsmedaille.

Zusammen mit Anton Lechner aus Aachen hat Dietmar Kißner aus Prien am Chiemsee am 12. Februar 2012 zwischen dem Ortsteil Stock und der Herreninsel ein Ehepaar gerettet , das vollständig in das Eis des Chiemsees eingebrochen war . Die Rettung gestaltete sich sehr schwierig, da das Eis nicht gleichmäßig dick war und die Retter selbst einzubrechen drohten.

Polizeibericht zum Fall

Die Helden aus dem Landkreis Traunstein:

Die 16-jährige Theresa Drechsler mit dem Ministerpräsidenten.

Die damals 16-jährige Theresa Drechsler hat am 4. Februar 2012 durch ihrschnelles und selbstloses Eingreifen dafür gesorgt, dass die Rettung von zwei Schülerinnen, die mitten auf dem zugefrorenen Waginger See in das Eis eingebrochen waren, durchgeführt werden konnte.

Albert Mook aus Traunreut durfte auch die Bayerische Rettungsmedaille in Empfang nehmen.

Albert Mook aus Traunreut hat am 16. Februar 2012 in Gars am Inn einen Mann gerettet , der beim Versuch, seinen Hund zu retten, in das Eis des Innkanals eingebrochen war. Hinzu kam, dass sich der Verunglückte nur noch an einer Eisscholle festhalten konnte, bis die Rettung gelang.

Georg Anner aus Gstadt wurde am 03. September 2011 zum Lebensretter. Er erhielt dafür die Christophorus-Medaille.

Georg Anner aus Gstadt hat am 3. September 2011 einen jungen Mann gerettet,der ohne sich abzukühlen vom Badesteg in den Chiemsee sprang und dadurch einen Schwächeanfall erlitt.

Die Helden aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf:

Klemens Eberl bekam die Christophorus-Medaille verliehen.

Klemens Eberl aus Winhöring hat am 24. Oktober 2011 in Aufham einen Mann aus dem Isenkanal gerettet. Er hielt sich dabei an einem Gitter fest, so dass es ihm gelang, den im Wasser treibenden Mann zu fassen.

Polizeibericht zum Fall

Lukas Rottenaicher und Stefan Stadler erhielten die Christophorus-Medaille.

Die Schüler Lukas Rottenaicher und Stefan Stadler aus Kirchweidach haben am 15.Februar 2012 in Altötting eine Frau, trotz großer Gegenwehr, daran gehindert, auf die sehr stark befahrene B 12 zu springen.

Auch Rudolf Westermeier aus Polling bekam eine Christophorus-Medaille.

Rudolf Westermeier aus Polling hat am 4. November 2010 in Polling mit bloßen Händen ein Mädchen ausgegraben , das vollständig in einem Maisberg versunken war,. Erschwerend kam hinzu, dass die Maistrocknungsanlage automatisch arbeitet und eine Sogwirkung erzeugt.

Die Helden aus dem Berchtesgadener Land:

Kreszenzia Mayer aus Teisendorf wurde vom Ministerpräsidenten mit der Bayerischen Rettungsmedaille ausgezeichnet.

Kreszenzia Mayer aus Teisendorf hat am 15. August 2012 einenMann gerettet , der von einer wild gewordenen Kuh angegriffen und niedergestoßen wurde . Frau Mayer begab sich selbst in Lebensgefahr, da sie ohne Hilfsmittel auf das wild gewordene Tier losging und dadurch dafür sorgen konnte, dass der Verunglückte sich in Sicherheit bringen konnte.

Susanne Müller erhielt auch die Bayerischen Rettungsmedaille.

Die 13-jährige Susanne Müller aus Laufen hat am 24. August 2012 eine Frau trotz hohen Wellengangs aus dem Abtsdorfer See gerettet. Dazu musste sie die Verunglückte 400 Meter an das rettende Ufer schleppen.

Polizeibericht zum Fall

Der achtjährige Benedikt Feil freute sich besonders über seine Christophorus-Medaille.

Der acht Jahre alte Benedikt Feil aus Laufen hat am 21. August 2012 imFreilassinger Freibad einen dreijährigen Buben gerettet , der bereits bewegungslos im Wasser trieb.

Bericht zum Fall

Hubert Hauber aus Freilassing und der Österreicher Roman Marterer erhielten beide die Christophorus-Medaille. 

Hubert Hauber aus Freilassing hat zusammen mit dem Österreicher Roman Marterer am 22. März 2012 in Ainring einen bewußtlosen Mann aus einer mit Rauchgasen gefüllten Sauna gerettet.

Pressemitteilung Bayerische Staatsregierung

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser