Mitarbeiter lässt 350.000 Euro aus Kasse mitgehen

Weiden - Im oberpfälzischen Weiden hat ein 23-Jähriger mindestens 350.000 Euro bei seinem Arbeitgeber gestohlen.

Der Mitarbeiter bediente sich seit Januar 2008 immer wieder an der Bargeldkasse des Unternehmens. Zuletzt sei aufgefallen, dass jeden Monat Summen zwischen 10.000 und 15.000 Euro verschwanden, berichtete das Regensburger Polizeipräsidium am Mittwoch.

Daraufhin wurde die Kripo eingeschaltet. Die Ermittler hatten schnell Hinweise auf den 23-Jährigen, der die firmeninternen Abläufe gut kannte und so die Kasse manipulieren konnte. Schließlich stellte sich der kaufmännische Mitarbeiter der Polizei und gab die Diebstähle zu.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser