Auf A6 in Mittelfranken gestoppt

Polizei rettet Baby-Katzen aus illegalem Transport

+

Kammerstein/Mittelfranken - Einen illegalen Katzen-Transport hat die Polizei am Wochenende bei der A6 gestoppt. An einem Autohof sahen Polizisten, wie gerade ein 43-Jähriger eine Box mit Katzen-Babys an eine Frau übergab.

Am Wochenende hatte die Polizei einen tierisch-flauschigen Einsatz - mit ernstem Hintergrund: Die Beamten sahen am Autohof Kammerstein einen 43-Jährigen, der eine Box aus seinem Transporter nahm und einer Autofahrerin übergab. Das berichtet die Polizei.


Bei der "sofort eingeleiteten Kontrolle" stellten die Beamten fest, dass für die Katzenjungen lediglich gefälschte Pässe und Impfausweise vorlagen. Die drei Katzen-Babys wurden anschließend an einen Tierarzt übergeben, der sich erstmal um die Tiere kümmern wird. 


Nun läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz gegen den Mann, der die Tiere übergeben hatte.

mh/Polizei Mittelfranken

Kommentare