Angestellte hielten den Münchner fest

Mitten im Supermarkt: Mann onaniert vor Kundin (21)

München - Ein Fall zum Kopfschütteln: Für diesen Exhibitionisten konnte es offenbar nicht öffentlich genug sein. Mitten in einem Supermarkt - vor der Molkereiprodukt-Theke - befriedigte er sich:

Am Samstag, 08.07.2017, um 17.10 Uhr, befand sich ein 26-jähriger Deutscher aus München in einem Supermarkt in Forstenried. An der dortigen Molkereiprodukt-Theke stellte er sich neben eine 21-jährige Münchnerin und manipulierte dabei mit der rechten Hand in seiner Hose. 

Als die 21-Jährige den Tatverdächtigen erneut ansah, hatte dieser sein Glied in der Hand und onanierte. Das Glied hing dabei aus einem Riss im rechten Hosenbein heraus. 

Die verständigten Angestellten des Supermarktes hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen exhibitionistischer Handlungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Caroline Seid

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser