Kontrolle auf der B2 bei Mittenwald 

Keine Lust mehr auf Italien: Bundespolizei stoppt Schleuser

Mittenwald - Die Polizei stoppte am Samstag eine versuchte Schleusung auf der B2. Die Nigerianerinnen waren schon am Vortag am Versuch gescheitert von Österreich nach Deutschland zu gelangen.

Die Bundespolizei hat am Samstag (25. März) eine Schleusung auf der B2 bei Mittenwald beendet. Die Geschleusten, zwei nigerianische Frauen mit einem Säugling, waren bereits am Vortag beim Versuch der unerlaubten Einreise erwischt worden. Auch jetzt mussten sie Deutschland wieder verlassen.

Bundespolizisten kontrollierten in der Nacht zu Sonntag die Insassen eines Autos mit deutscher Zulassung. Der nigerianische Fahrer konnte sich lediglich mit einer Duldung ausweisen und gab an, seine beiden Begleiterinnen in Innsbruck abgeholt zu haben. Sowohl die Beifahrerin als auch die Nigerianerin mit ihrem zwei Monate alten Baby auf der Rückbank hatten keine Papiere dabei.

Alle Personen mussten den Beamten zum Weilheimer Revier folgen. Dort stellte sich heraus, dass die beiden 27 und 36 Jahre alten Frauen bereits am Vortag beim Versuch der unerlaubten Einreise in Kiefersfelden von der Bundespolizei erwischt und nach Österreich zurückgewiesen worden waren. Da sie eigenen Angaben zufolge nun lieber in Deutschland anstatt wie die letzten sechs Jahre in Italien leben wollten, hätten sie sich am Innsbrucker Bahnhof Hilfe organisiert. Ihren Landsmann hätten sie dort rein zufällig getroffen.

Der Fahrer gab dagegen an, von einem ihm unbekannten Mann telefonisch um die Abholung der beiden Frauen gebeten worden zu sein. Geld habe er dafür keines erhalten. Dass seine Duldung nicht als Reisedokument ausreiche, sei ihm nicht bewusst gewesen. Sein Vorgehen bringt dem 34-Jährigen nicht nur eine Anzeige wegen des Schleusungsversuchs, sondern auch wegen der eigenen unerlaubten Einreise ein. Seine beiden Begleiterinnen wurden abermals nach Österreich zurückgewiesen und den österreichischen Behörden überstellt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser