Mobile Lärmmesser bei "Rock im Park" unterwegs

Nürnberg - Ein mobiler Lärmmesser soll beim Festival “Rock im Park“ an diesem Wochenende dafür sorgen, dass Anwohner nicht allzu sehr durch zu laute Musik belästigt werden.

Der unabhängige Sachverständige sei in den Wohngebieten unterwegs und melde dem Veranstalter, wenn die zulässigen Grenzwerte überschritten werden, sagte ein Sprecher der Stadt Nürnberg am Dienstag. Höchstens 60 Dezibel dürften bei den Anwohnern zu hören sein.

Für Beschwerden hat das Ordnungsamt auch in diesem Jahr wieder ein Bürgertelefon eingerichtet. Seit Jahren schwelt ein Streit um die Lärmbelästigung durch das Festival. Das Verwaltungsgericht Ansbach hat erst im November des vergangenen Jahres eine Klage von Anwohnern abgewiesen, die sich wegen zu hoher Lärmbelästigung beschwert hatten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser