Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landeskriminalamt sucht diese Stücke

Diebstahl einiger sakraler Gegenstände aus der Wallfahrtskirche Maria Altenburg

Aus der Maria Altenburg Wallfahrskirche wurden einige Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.
+
Aus der Maria Altenburg Wallfahrskirche wurden einige Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Bisher unbekannte Täter entwendeten aus der Wallfahrskirche Maria Altenburg mehrere sakrale Gegenstände. 

Meldung im Wortlaut

Moosach/Landkreis Ebersberg - In der Zeit von Samstag (27. November) 20.30 Uhr, bis Sonntag (28. November) 10 Uhr, brachen die Täter durch Aufhebeln des barocken Seiteneingangs in die Sakristei der Kirche ein. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro. Im Inneren der Kirche öffneten die Einbrecher mehrere Schränke und Schubladen und entwendeten ein Silbertablett, zwei Kännchen für Wein und Wasser, eine Blechdose mit Hostien und zwei silberne Weihrauchschiffchen samt zugehörigen Löffeln.

Ein Silbertablett, das etwa so aussieht wurde gestohlen.

Vom Tabernakel des Hochaltars stahlen die Diebe einen vergoldeten Kelch-Deckel. Dieser etwa 300 Jahre alte Deckel gleicht der Krone der Maria am Hochaltar und weist neben dem materiellen einen hohen ideellen Wert auf. Bei der Wallfahrtskirche Mariä Geburt in Altenburg handelt es sich um eine außergewöhnlich schöne barocke Kirche, welche bereits im Mittelalter erbaut wurde.

Des Weiteren wird ein vergoldeter Kelchdeckel vermisst, der der Marienkrone gleicht.

Diese unter Denkmalschutz stehende Kirche gehört zum Pfarrverband Moosach im Dekanat Ebersberg des Erzbistums München und Freising. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände beläuft sich auf mehrere tausend Euro, die Kunstfahndung des Bayerischen Landeskriminalamts hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Bayerische Landeskriminalamt unter 089/1212-0 entgegen.

Pressemitteilung des Bayerischen Landeskriminalamts

Kommentare