Straßenbauarbeiten bei Moosach

Wegen Straßensanierungen - Vier Wochen Vollsperrung der EBE12

Betroffener Bereich der Kreisstraße EBE12
+
Betroffener Bereich der Kreisstraße EBE12

Moosach - Die EBE12 wird ab dem 26. Oktober für vier Wochen gesperrt. Der Grund sind Straßenbauarbeiten.

Die Mitteilung des staatlichen Bauamts Rosenheim im Wortlaut:

Die Unwetter der vergangenen Monate, mit teils orkanartigen Böen und Überschwemmungen, haben auch an den Straßenrändern ihre Spuren hinterlassen. Wie das Staatliche Bauamt Rosenheim mitteilt, muss an der Kreisstraße EBE12 bei Moosach, nahe des Ortsteils Altenburg, jetzt nachgebessert werden. Dort waren mehrere Bäume entwurzelt und die Böschung sowie das Bankett ausgespült worden, nun wird der Bereich wieder instand gesetzt.

Dafür wird zunächst die Leitplanke abmontiert und die Asphaltdecke, sowie das als Sofortsicherungsmaßnahme eingebaute Provisorium entfernt. Anschließend wird der Untergrund entsprechend neu präpariert; dafür wird der Boden verdichtet und mehrere Verpresspfähle in die Erde getrieben. Schließlich können die Stahlbetonrandbalken eingebaut und hinterfüllt, die Frostschutzschicht und der Asphalt wiederhergestellt sowie die Leitplanke neu gesetzt werden.

Damit diese Arbeiten zügig durchgeführt werden können, wird die EBE12 in Höhe Moosach ab Montag, 26. Oktober, für rund vier Wochen, bis voraussichtlich 25. November, für den gesamten Verkehr gesperrt.

Da es sich um eine Kreisstraße handelt, die vom Staatlichen Bauamt Rosenheim im Auftrag verwaltet wird, übernimmt die Kosten in Höhe von rund 185.000 Euro der Landkreis Ebersberg.

Die Umleitungsstrecke ist entsprechend beschildert, sie führt über Zorneding (St2081) Oberpframmern (St2079) und Glonn (St2351). Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen.

Pressemitteilung des staatlichen Bauamts Rosenheim

Kommentare