Prozess um Hinterhof-Mord geht weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Traunstein - Am Donnerstag sollen im Prozess um den Mord in der Rosenheier Samerstraße Sachbearbeiter der Kripo und Zeugen aus dem Umfeld der Toten vernommen werden.

Lesen Sie auch:

Mordprozess: Angeklagter zeigt Reue

Bluttat an Mutter: Zeugen gesucht

Mutter ermordet: die Hintergründe der Tat

38-Jährige aus Eifersucht ermordet

Vor dem Schwurgericht Traunstein werden am Donnerstag weitere Zeugen im Fall des wegen Mordes angeklagten 42-jährigen Rosenheimers verhört. Am ersten Tag wurden lediglich Polizeibeamte, die den Mann gleich nach der Tat in einem Waldstück aufgegriffen hatten, angehört. Laut Verteidiger des Angeklagten, Peter Dürr, werden am zweiten Tag Sachbearbeiter der Kriminalpolizei und Zeugen aus dem Umfeld der Geschädigten vernommen. Am dritten Verhandlungstag werden rechtsmedizinische und psychiatrische Gutachten eine Rolle spielen, so Dürr. Ein Urteil wird nächste Woche Dienstag erwartet.

Wie berichtet soll der 42-Jährige Mitte Februar dieses Jahres seine Frau offenbar aus Eifersucht seine Ex-Frau in einem Hinterhof in Rosenheim ermordet haben. Der Angeklagte zeigte sich am ersten Verhandlungstag geständig. Er hatte von seinen Anwälten eine Erklärung verlesen lassen: Er bereue die Tat und würde gerne alles rückgängig machen.

Laut eines Kripobeamten, der an der Festnahme des Tatverdächtigen beteiligt war, gab der Türke zu, seine Ex-Frau aus Eifersucht ermordet zu haben. Er habe geredet wie ein Buch, wollte das Ganze von sich geben, so der Kripobeamte. Der Türke soll in einem Rosenheimer Hinterhof brutal auf seine Ex-Frau eingeschlagen, eingestochen und sie gewürgt haben. Die Verletzungen waren so schwer, dass sie kurze Zeit später verstarb.

Die Verteidiger des Mannes forderten am Montag, dass die Vernehmung ihres Mandanten nicht gewertet wird. Ihrer Meinung nach war der Angeklagte nicht ordnungsgemäß belehrt worden.

Rosenheim: Frauenleiche gefunden

Aus dem Archiv:

Rubriklistenbild: © re/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser