Mordversuch an Freundin: Angeklagter muss ins Gefängnis

+
Sechseinhalb Jahre Gefängnis: Der 22-Jährige, der seine Freundin erstechen wollte, wurde verurteilt.

Nürnberg/Scheinfeld - Als sich seine Freundin von ihm trennen wollte, stach er auf sie ein - dafür muss ein 22-jähriger  Lagerist aus Scheinfeld (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) sechseinhalb Jahre ins Gefängnis.

Das Landgericht Nürnberg-Fürth verurteilte den Mann am Montag wegen versuchten Mordes. Es folgte beim Strafmaß weitgehend der Staatsanwaltschaft, die sieben Jahre Haft gefordert hatte.

Nach einem Faschingsball im Februar hatte das Paar gestritten. Die 18-Jährige erklärte, sie denke über eine Trennung nach, dann schlief sie ein. Der Angeklagte wartete, stach auf die Wehrlose ein und verletzte sie schwer.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser