Dreharbeiten am Flugplatz Mühldorf

Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
1 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
2 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
3 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
4 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
5 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
6 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
7 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.
Dreharbeiten des Bayerischen Fernsehens am Flugplatz Mühldorf
8 von 17
Auf dem Weg zur WM wurde Yvonne Schönek für zwei Tage von einem Team des Bayerischen Rundfunks begleitet. Hier gibt die 45-Jährige ein Interview im Hangar des Mühldorfer Flugplatzes.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare