Bahnübergang in Mühldorf

Person unter Zug geraten und tödlich verletzt

+
  • schließen

Mühldorf - Am Mittwochvormittag ist an einem beschrankten Bahnübergang eine Person von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

UPDATE, 10.10 Uhr:

Gegen 8.20 Uhr wurde am beschrankten Bahnübergang, an der Äußeren Neumarkter Straße in Mühldorf, eine ältere Person von einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt. Der Regionalzug der Südostbayern-Bahn war von Neumarkt-Sankt Veit kommend, in Richtung Mühldorf unterwegs und kam wenige hundert Meter nach dem Bahnübergang, auf Höhe des Industrieparks, zum Stehen.

Die Feuerwehren aus Mühldorf und Mößling mussten die 24 Fahrgäste und die Zugführerin mittels Leitern und Stegen aus dem Zug evakuieren. Nach ersten Angaben wurde bei dem Vorfall keiner der Zuginsassen verletzt. Die Fahrgäste mussten die Fahrt mit dem Schienenersatzverkehr fortsetzen.

Die Äußere Neumarkter Straße wurde am Bahnübergang für die Dauer der Ermittlungsarbeiten gesperrt, ebenso die Bahnstrecke Mühldorf – Neumarkt-Sankt Veit.

Fotos vom Zugunfall in Mößling

Erstmeldung

Es wurden etwa 20-30 Menschen aus dem Zug gebracht. Weitere Informationen sind derzeit noch nicht bekannt.

**Wir halten Sie auf dem Laufenden**

TimeBreak21/jb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser