Straubingerin holt sich den Titel in Mühldorf

Jennifer ist die Miss Bayern 2017

+
Jennifer Rottmeier aus Straubing ist Miss Bayern 2017. Zweite (rechts) wurde Jasmin Pongratz aus Regensburg vor Julia Prokopy aus Dormitz (links).

Mühldorf – Es war eine echte Galaveranstaltung: Die offizielle Wahl zur Miss Bayern 2017 am Samstag im Mühldorfer InnCarrèe präsentierte 32 Kandidatinnen im Kampf um das begehrte Siegerkrönchen...

... und damit um das Ticket zur Wahl der Miss Germany. Am Ende war die Überraschung perfekt als die Moderatorin und Ex-Miss Bayern Doris Melchner aus Regensburg die Siegerin verkündete: Jennifer Rottmeier aus Straubing sicherte sich den Titel der neuen Miss Bayern 2017

Miss Bayern Wahl in Mühldorf 

Die 168 Zentimeter große Frau mit den langen braunen Haaren, dem urigen Dialekt und der sehr sportlichen Figur präsentierte sich charmant, selbstsicher und mit einer sympathischen Ausstrahlung perfekt. „Ich bin wirklich sehr überrascht“, strahlte die 21-Jährige die derzeit ein duales Studium im Gesundheitsmanagement absolviert und sich mit Sport, Snowboarden und Shopping in ihrer Freizeit vergnügt. 

Miss Bayern Wahl in Mühldorf 

Zweite wurde Jasmin Pongratz (23, Industriekauffrau) aus Regensburg vor Julia Prokopy (21, Flugbegleiterin) aus Dormitz (Landkreis Forchheim). 

Mit von der Partie war bei dieser Miss Bayern Wahl auch die 21-jährige Michaela Kirmeier aus Ampfing: Vor der Wahl verriet die 1,78 Meter große Fachkraft für Zollabwicklung, dass „ich echt sehr nervös bin, weil eben so viele gute Mädels dabei sind“. Am Ende schaffte sie nicht den Sprung in die „Top 3“ doch gekämpft hatte sie bei ihren Durchgängen im Abendkleid und im Badeanzug rundum sehr gut und erntete viel Beifall von ihrem großen Fan-Club

Begeistert zeigte sich auch InnCarèe-Betreiber Alfons Wimmer: „Wir haben es wirklich geschafft ein tolles Ereignis nach Mühldorf zu holen, dass wirklich öffentliches Interesse hat“. 

Miss Bayern Wahl in Mühldorf 

In der prominenten Jury waren neben Vertretern aus der Wirtschaft diesmal auch gleich drei örtliche Politiker vertreten: Bürgermeisterin Marianne Zollner witzelte schon auf der Bühne, dass sie genau wisse wie sich die Bewerberinnen fühlen, denn „mit einer Wahl habe ich ja selbst viel Erfahrung“. Später merkte sie an, dass „ich eigentlich gar keinen zweiten Durchgang gebraucht habe, denn beim Interview und im Abendkleid war für mich die Auswahl meiner Favoritinnen eigentlich schon klar“. 

Stolz verriet sie nach der Wahl: „Immerhin zwei der drei Siegerinnen standen auf meiner Punkteliste“. Stadtrat Andreas Seifinger freute sich riesig über seinen Jurysitz: „Einfach traumhaft, tolle Mädels und mindestens zehn davon hätten den Sieg verdient“, so der Werbeagentur-Chef. 

„Toll, dass so ein Ereignis bei uns in Mühldorf ist“, so Seifinger, der sich freuen würde, wenn so ein Ereignis bald wieder „bei uns ist und wir als Region zeigen können was wir zu bieten haben“. 

Der Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch: „Des war echt schwar die Beste zu finden, weil so viele Hübsche dabei waren“. Eine der Siegerinnen stand übrigens auch auf seiner Punkteliste und bestätigte sein gutes Auge und Menschenkenntnis. 

Ludwig Stuffer

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser