Müller: Neue Bilder und 10.000 Euro Belohnung

+
Einige Wochen altes Bild des Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera

Rosenheim - Um die Fahndung nach Franz Müller voranzutreiben, wurden jetzt vom Polizeipräsidium neue Bilder des mutmaßlichen Doppelmörders veröffentlicht. Darüber hinaus wurde die Belohnung auf 10.000 Euro erhöht.

Das Hinweisaufkommen bezüglich möglichen Sichtungen, verdächtigen Wahrnehmungen oder guten Versteckmöglichkeiten ist derzeit deutlich rückläufig. Dementsprechend zurückgegangen sind auch die akuten Sofortfahndungen der Einsatzkräfte. Unvermindert laufen aber die Ermittlungen der 60 Mitarbeiter der Soko Hochgern weiter.

Die Chronologie des Falles (mit neuen Bildern von Müller):

Der Fall Müller - eine Chronologie

Dabei gelang es jetzt, eine Tätowierung des Gesuchten als markantes Erkennungszeichen in Erfahrung zu bringen. Franz Müller hat am rechten Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger fünf blaue Punkte in Form einer Würfelfünf tätowiert.

Für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Tatverdächtigen führen hat das Bayerische Landeskriminalamt die ausgesetzte Belohnung jetzt auf 10.000 Euro erhöht. Der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen.

Sachdienliche Hinweise werden weiterhin erbeten unter Telefon 08031/200-3014 und -3016 an die Soko Hochgern oder an jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser