Erregung öffentlichen Ärgernisses 

19-Jährige beglückt Münchner (39) in U-Bahn 

München - In einer Münchner U-Bahn befriedigte am Freitagnachmittag eine 19-Jährige einen 39-jährigen Münchner oral. Nun wurden Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses sowie wegen Beleidigungen erstellt. 

Eine 46-jährige Münchnerin konnte am Freitag gegen 15 Uhr, ein Pärchen in der U-Bahnlinie 5 in Richtung Neuperlach beobachten, wie sie sich zunächst intensiv küssten. Bei dem Pärchen handelte es sich um einen 39-jährigen Münchner und um eine 19-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. 

Während sich das intensive Küssen weiter fortsetzte, fasste die 19-Jährige dem 39-Jährigen noch zwischen die Beine. Anschließend befriedigte die 19-Jährige den 39-Jährigen oral. Dieser Anblick verärgerte die 46-Jährige so sehr, dass sie das Pärchen auf ihr Tun ansprach. 

Darauf erfolgten wechselseitige verbale Beleidigungen. Alle Beteiligten wurden durch die U-Bahnwache am U-Bahnhof Max-Weber-Platz angetroffen. Durch die hinzugerufene Polizei wurden die Beteiligten vor Ort zur Sache vernommen und Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beleidigungen erstellt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Peter Kneffel

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser