Straftat in München 

24-Jährige auf Heimweg am Olympiapark vergewaltigt 

München - Martyrium für eine junge Frau in München. Auf dem Nachhauseweg wurde sie am frühen Sonntagmorgen von einem unbekannten Täter am Olympiapark vergewaltigt. 

Eine 24-jährige Münchnerin war am Sonntag gegen 5 Uhr vom Leonrodplatz aus zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Von dort aus folgte ihr ein unbekannter Mann.

Auf Höhe des Rosa-Luxemburg-Platz sprach er sie an und fragte nach Feuer. Er versuchte die Frau in ein Gespräch zu verwickeln und wurde dabei immer zudringlicher. Als die 24-Jährige ihren Weg fortsetzen wollte, packte sie der Mann, zog sie in ein Gebüsch, entkleidete und vergewaltigte sie. Als der Unbekannte kurz von ihr abließ, gelang ihr die Flucht.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 175 cm groß, ca. 30 Jahre alt, dunkelhäutig, kurzes seitlich rasiertes krauses Haar, platte Nase, athletisch schlanke Figur, bekleidet mit weißen Turnschuhen, schwarzer Jeanshose und khakifarbenem Parka.

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser