Schrecklicher Unfall in München

Nach Sturz vor U-Bahn: Blinder (41) stirbt in Krankenhaus!

  • schließen

München - Kurz vor dem Jahreswechsel gab es in der Maxvorstadt einen schrecklichen Unfall. Ein Blinder war vor eine einfahrende U-Bahn gestürzt. Jetzt ist der Mann im Krankenhaus verstorben.

Wie bereits berichtet, stürzte am Samstag, 30. Dezember, gegen 13.10 Uhr, ein 41-jähriger Münchner, der aufgrund seiner Erblindung einen Blindenstock nutzte, in den Gleisbereich am Bahnsteig des U-Bahnhofes Josephsplatz. 

Die einfahrende U-Bahn konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem 41-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde er schwer verletzt. Aufgrund der schwerwiegenden Verletzungen musste der Münchner notärztlich versorgt und unter laufender Reanimationen in ein Klinikum zur intensiv-medizinischen Versorgung gebracht werden. Am Dienstag, 2. Januar, ist der 41-Jährige an seinen schweren Verletzungen verstorben. Das teilte die Polizei München mit.

Polizei München/mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser