Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach dem „Go“ von Söder

Am Freitag wird es ernst: Entscheidung über Oktoberfest als Wegweiser auch für Rosenheim und Co.

Oktoberfest 2019
+
Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hoffen viele auf grünes Licht für das größte Volksfest der Welt.

Für viele Volksfeste in Bayern ist der kommende Freitag ein entscheidender Tag. Dann will nämlich Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) die Entscheidung über das Oktoberfest 2022 verkünden. Dies gilt unter anderem auch für das Herbstfest in Rosenheim und andere große Volksfeste in Bayern als Wegweiser.

München - Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause hoffen viele auf grünes Licht für das größte Volksfest der Welt, das vor der Pandemie regelmäßig rund sechs Millionen Menschen besuchten.

2020 und 2021 war das Oktoberfest wegen der Pandemie abgesagt worden. Längere Pausen gab es in der über 200-jährigen Geschichte des Volksfestes nur in Kriegszeiten. Die geplanten Termine für das Oktoberfest stehen schon auf der Seite der Stadt: Der Start ist für den 17. September geplant - bis 3. Oktober soll das Fest dauern.

Im vergangenen Jahr und auch vor mehreren Wochen hatte es noch geheißen, eine Wiesn ganz ohne Corona-Maßnahmen sei nicht vorstellbar. Mittlerweile sind im Freistaat sämtliche Corona-Auflagen - auch für Volksfeste - weggefallen. In mehreren Städten wurden Frühlingsfeste eröffnet.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte sich deutlich für ein Oktoberfest ausgesprochen. Die Entscheidung, ob und wie Volksfeste stattfinden, treffen allerdings die jeweiligen Kommunen. Somit liegt der Ball bei der Landeshauptstadt. Vieles deutet allerdings daraufhin, dass nach zwei Jahren Pause die Welt in München wieder zusammenkommt und feiern darf.

dpa/mz