Tragischer Unfall in München

Anzünden am Hauptbahnhof überstanden - Obdachloser nun von Bus überrollt

  • schließen

München - Am Rotkreuzplatz ist es Donnerstagabend zu einem tödlichen Unfall gekommen. Das 51-jährige Opfer wurde von einem Bus erfasst - und ist kein Unbekannter.

Vor Wochen ist er dem Tod noch von der Schippe gesprungen. Nun hat es einen 51-jährigen Obdachlosen in München doch erwischt. Am Donnerstagabend ist er von einem Linienbus der Münchener Verkehrsbetriebe am Rotkreuzplatz angefahren worden und noch an der Unfallstelle verstorben, wie unser Partnerportal tz.de berichtet. Er wollte offenbar mit dem Bus fahren. Als der Mann einsteigen wollte, soll der Bus losgefahren sein.

In der Nacht zum 2. November hatten zwei Täter versucht, die Tüte des Mannes am Münchner Hauptbahnhof anzuzünden. Die Täter hatten ihn fotografiert, als er auf einer Metallbank schlief und nichts von dem Vorfall mitbekam. Diesen Angriff überstand der Mann unverletzt. Diesmal hat das Schicksal erbarmungslos zugeschlagen.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Montage Feuerwehr München, Polizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser