Tat in Aschheim wird endlich gesühnt

Koch-Azubi zu Tode geprügelt: Anklage gegen Jugendliche

  • schließen

München - Am 31. März wurde Koch-Azubi Jordan N. von zwei Jugendlichen brutal zu Tode geprügelt. Sechs Monate später wird Jordans Tod endlich gesühnt.

Gegen die Jugendlichen hat die Staatsanwaltschaft München I jetzt Anklage erhoben, wie unser Partnerportal merkur.de berichtet. Den beiden 16 und 17 Jahre alten Tatverdächtigen werde Betrug, Raub mit Todesfolge und versuchter Mord durch Unterlassung zur Last gelegt. In wenigen Monaten werde es zum Strafprozess vor dem Landgericht kommen.

Seit April sitzen die Tatverdächtigen in der JVA Stadelheim in Untersuchungshaft. Die Tat hatten die Jugendlichen im Gefängnis bereits gestanden. Ihnen droht nun jahrelanger Knast. 

Jordan N. wurde am 31. März mit schweren Kopfverletzungen auf dem Gehweg im Ortsteil Dornach entdeckt und starb wenig später im Krankenhaus. Die beiden Angeklagten haben ihn zuvor offenbar brutal zusammengeschlagen und daraufhin den Geldbeutel sowie das Handy des Opfers entwendet. Anschließend entfernten sie sich vom Tatort, ohne sich um das Opfer zu kümmern.

Vor drei Wochen schockierte ein anderer Fall München. Ein Wirt wurde auf dem Nachhauseweg vom Oktoberfest brutal zusammengeschlagen. Inzwischen stellte sich heraus, dass er möglicherweise nicht überleben wird. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser