Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auffahrunfall mit Folgen

Sieben Autos krachen in München ineinander - acht Personen verletzt

Polizei - Unfall
+
Unfall

Am Dienstag, 7. September, gegen 16 Uhr, kam es auf dem Isarring, kurz vor der Einfahrt zum Biedersteiner Tunnel, auf dem linken von zwei Fahrstreifen, zu einem Auffahrunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen, bei dem acht Personen verletzt wurden.

Pressemeldung im Wortlaut

München - Zur Unfallzeit war es aufgrund von erhöhtem Verkehrsaufkommen zu Stauungen im Biedersteiner Tunnel gekommen. Dort bremste ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus Nürnberg einen VW Kleintransporter stark ab. Ein unmittelbar hinter ihm mit einem Mercedes Kleintransporter fahrender 24-jähriger aus dem Landkreis München fuhr in das Heck des VWs.

In unmittelbarer Abfolge fuhren weitere fünf Pkw jeweils ineinander auf. Alle sieben unfallbeteiligten Autofahrer im Alter zwischen 24 und 75 Jahren sowie ein 12-jähriger Schüler, der sich als Beifahrer in einem der unfallbeteiligten Pkws befand, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt wurden sechs Personen durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Pressemeldung Polizei München

Kommentare