Trotz versuchter Reanimation

Münchener (76) verliert plötzlich Kontrolle über Auto - tot

München - Am Mittwoch, den 9. September, befuhr ein 76-Jähriger gegen 8.45 Uhr aus dem Landkreis München mit seinem Daimler, die Parkstraße in Richtung S-Bahnhof Fasanenpark.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand stehenden Daimler. Nach den ersten Ermittlungen der Münchner Verkehrspolizei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug aufgrund einer akuten medizinischen Erkrankung.

Der Fahrer des geparkten Daimlers, ein 31-Jährigen aus dem Landkreis München, wurde auf den reglosen 76-Jährigen aufmerksam und schlug die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein, um ihn aus diesem zu bergen. Der Notruf wurde alarmiert. Aufgrund fehlender Vitalfunktionen reanimierte der 31-Jährige den Rentner bis der Rettungsdienst eintraf.

Der 76-Jährige wurde daraufhin mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb. Der Daimler des 76-Jährigen wurde durch die Polizei abgeschleppt. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Arno Burgi/dpa

Kommentare