Pressemeldung Polizei München

Porsche, VW und BMW rasen durch München - Fahrer meldet illegales Autorennen 

München - In der Landsberger Straße kam es am Samstagabend zu einem Autorennen. Ein unbeteiligter Autofahrer meldete dies der Polizei:

Am Freitag, den 8. März, gegen 20.50 Uhr, wurde dem Polizeinotruf gemeldet, dass im Bereich der Landsberger Straße drei Autos ein Rennen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fahren. Die Autos wurden der Polizeieinsatzzentrale als Porsche, Golf und BMW übermittelt. Der 29-jährige Mitteiler aus München nahm selbst am Straßenverkehr teil und wurde von den Autos überholt, als er auf der Landsberger Straße stadteinwärts fuhr.

Sowohl der Porsche als auch der VW waren mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der 29-Jährige gab an, dass die beiden Fahrzeuge sich immer wieder gegenseitig zu überholen versuchten und dies in gefährlichen Manövern und teils auch auf der Gegenfahrbahn durchführten. Den verkehrswidrigen Fahrmanövern schloss sich im weiteren Verlauf ein silberfarbener BMW an. 

Durch die alarmierten Polizeikräfte konnte der Porsche sowie der Golf in einem Parkhaus in der Landsberger Straße ausgemacht werden. Der Porsche konnte einem 21-jährigen Münchner zugewiesen werden, der Golf einem 22-jährigen, ebenfalls in München wohnhaften, Mann. Der BMW war im Parkhaus nicht mehr anzutreffen. Gegen die Fahrer des Porsches und des Golfs wurde Anzeige erstattet.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT