Polizeieinsatz am Sonntag in München

Mit 34 Autos: Korso einer türkischen Hochzeitsgesellschaft fordert Polizei

München - Am Sonntag hielt ein Autokorso einer türkischen Hochzeitsgesellschaft die Münchner Polizei auf Trab. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Sonntag, den 9. Juni, gegen 16.30 Uhr, fiel ein Autokorso im Zusammenhang mit einer türkischen Hochzeitsfeier immer wieder durch Hupen, quietschende Reifen und aufheulende Motoren auf. Der Korso wurde daher von mehreren Einsatzfahrzeugen in Richtung Innenstadt begleitet. 

Gegen 16.42 Uhrwurde im Petueltunnel durch ein entsprechendes Manöver der Rauchmelder ausgelöst. Gegen 16.45 Uhr sperrte der Korso die gesamt Zufahrt zum Platz an der Oper. Nachdem sich der Korso dort aufgestellt hatte, wurden alle Teilnehmer durch die begleitenden Polizeibeamten eingehend belehrt und darüber informiert, dass die Personalien aller Fahrer festgestellt werden. Eine Fortsetzung des Korsos wurde unterbunden

Während der polizeilichen Belehrung verhielt sich die gesamte Gruppe äußerst ruhig und kooperativ. Die Abfahrt der insgesamt 34 Fahrzeuge wurde bis zur Autobahn überwacht. Es kam zu keinerlei weiteren Störungen. Für die Kontrolle an sich wurde ein größeres Aufgebot an Streifen hinzugezogen. Passanten und Anwohnern, die sich über den verursachten Lärm und die Verkehrsbehinderung echauffierten, konnten durch die Einsatzkräfte beruhigt werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT