Bitcoin Deal geplatzt

Bande aus Kreis Mühldorf überfällt Mann (29) in München - Tatverdächtige festgenommen

Bereits am Dienstag (16. März) gegen 19 Uhr, kam es im Bereich der Dülferstraße auf einem Parkplatz zu einem Treffen, bei welchem ein Bitcoin-Geschäft abgewickelt wurde.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

München - Als ein 29-Jähriger aus Berlin sein Mobiltelefon vorzeigte, auf welchem eine sogenannte Bitcoin-Wallet mit einem Betrag im oberen fünfstelligen Bereich verfügbar ist, wurde er von zwei Personen, welche ebenfalls dort am Geschäft beteiligt waren, gepackt, umklammert und ihm wurde sein Mobiltelefon weggerissen. Im Anschluss flohen die beiden in zwei verschiedenen Fahrzeugen.

Der 29-Jährige aus Berlin verständigte umgehend die Polizei und es konnte im Rahmen der Fahndung eines der beiden Fahrzeuge gestellt werden. Im Fahrzeug konnten drei Tatverdächtige festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 21-Jährigen, einen 25-Jährigen und einen 29-Jährigen aus dem Landkreis Mühldorf. Gegen die drei Tatverdächtigen erging ein Haftbefehl.

Im Rahmen der Fahndung konnten das zweite Fahrzeug und der vierte flüchtige Tatverdächtige, ein 30-Jähriger ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf, zunächst nicht mehr festgestellt werden. Im Laufe weiterer Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen konnte er nun in München festgenommen werden. Die diesbezüglichen Ermittlungen laufen beim Kommissariat 21.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare