150 Polizeibeamte in NRW im Einsatz 

Großrazzia: Bayerisches LKA ermittelt gegen Drogenring

München – Das Bayerische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln seit mehreren Monaten gegen eine Tätergruppe, die Betäubungsmittel sowie Neue psychoaktive Stoffe (NpS) herstellt und vertreibt.

Aufgrund vorliegender Beschlüsse durchsuchen etwa 150 Polizeibeamte seit Dienstagmorgen, 6 Uhr, neun Objekte in Nordrhein-Westfalen (Oberbergischer Kreis, Märkischer Kreis und Köln). Unterstützt werden die bayerischen Ermittler dabei von Beamten und Spezialeinsatzkräften aus Nordrhein-Westfalen. 

Zum jetzigen Zeitpunkt können keine weiteren Informationen erteilt werden, nach Abschluss der ersten Ermittlungen wird eine weitere Medieninformation erstellt.

Pressemeldung Bayerisches Landeskriminalamt

Rubriklistenbild: © picture alliance / Swen Pförtner

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser