Polizei sucht Geschädigten und Zeugen

"Du gehörst doch vergast": Berliner (58) randaliert in Münchener S-Bahn

München - Zu einem fremdenfeindlichen Vorfall ist es am Montagabend in einer Münchener S-Bahn gekommen. Zeugen schritten ein und werden nun von der Polizei gesucht.

Am 6. Mai gegen 18 Uhr befand sich ein angetrunkener 58-Jähriger aus Berlin zusammen mit weiteren Fahrgästen in der S-Bahn der Linie 7. Auf der Fahrt vom Hauptbahnhof nach Baierbrunn beleidigte er einen dunkelhäutigen Mann verbal und lautstark mit den Worten "Du gehörst doch vergast und du solltest mal Linde-Gas einatmen".

Mehrere Fahrgäste empörten sich über die fremdenfeindlichen Äußerungen und solidarisierten sich mit dem Geschädigten. Sie forderten den 58-Jährigen auf, die Beleidigungen zu unterlassen.

Nachdem der 58-Jährige auch weitere Fahrgäste beleidigte, trat er außerdem einem Fahrgast gegen das Schienbein. Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, alarmierte der Geschädigte daraufhin den Notruf der Polizei.

Der 58-Jährige konnte im Anschluss in Baierbrunn durch verständigte Polizeibeamte festgenommen werden. Der Geschädigte, welcher fremdenfeindlich beleidigt wurde, ist bislang noch unbekannt und wird daher gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere der noch unbekannte Geschädigte, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, unter der Telefonnummer 089/29100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT