Körperverletzung am Münchner Ostbahnhof

Betrunkener schlägt Schnellimbiss-Mitarbeiter krankenhausreif

München - Ein verletzter Schnellimbiss-Mitarbeiter musste am Sonntagmorgen (4. März), nach einem Schlag ins Gesicht, vom Ostbahnhof in eine Klinik transportiert werden.

Kurz nach 7 Uhr schlug ein alkoholisierter Mann aus Bosnien-Herzegowina einem Sicherheitsmitarbeiter eines Schnellimbisses im Ostbahnhof aus unbekannter Ursache ins Gesicht. Der 31-jährige US-Amerikaner erlitt eine stark blutende Platzwunde, die in einem Klinikum behandelt werden musste. 

Dort wurden zudem eine Gehirnerschütterung und Gesichtsprellungen diagnostiziert. Gegen den 31-jährigen, mit 1,62 Promille Alkoholisierten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser