In einer Unterkunft in München

Anwohner (47) randaliert und steckt sein Zimmer in Brand - Feuerwehr rückt aus

München Freimann - Am Dienstag, 29. Dezember, gegen 6.30 Uhr, wurden der Polizeinotruf und die Feuerwehr durch einen Sicherheitsmitarbeiter einer Unterkunft in Freimann benachrichtigt, da ein Anwohner in seinem Zimmer randaliert und Feuer gelegt hatte.

Der Anwohner, ein 47-jähriger Ukrainer, hatte ersten Ermittlungen zufolge zunächst in seinem Zimmer, in dem er allein untergebracht war, randaliert und danach Holzteile auf dem Boden in Brand gesteckt. Nachdem der Feueralarm anging, wurde von Sicherheitsmitarbeitern die Feuerwehr gerufen. Diese konnte dann den Zimmerbrand löschen. Es wurde niemand verletzt. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Der 47-Jährige wurde durch Polizeibeamte festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er wird im Lauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Das Kommissariat 13 hat die Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © Holger Hollemann/dpa

Kommentare