Spektakulärer Vorfall auf A95 bei München

Cadillac geht bei Probefahrt bei Tempo 250 in Flammen auf

+
  • schließen

München - Bei Tempo 250 auf der Überholspur der Autobahn Richtung Garmisch (A95) ist am Sonntagnachmittag an einem Cadillac CTS-V der Motor geplatzt. Kurz darauf stand der 650 PS-Wagen, kurz vor dem Autobahnkreuz Starnberg, in Vollbrand.

Wie unser Partnerportal tz.de berichtet, hatte gegen 16.30 Uhr ein 28-jähriger Münchner den Wagen gesteuert, der damit auf einer Probefahrt war. In letzter Sekunde konnte der Mann das Fahrzeug, das 320 Sachen fahren kann, noch auf einen Parkplatz steuern. Beinahe hätte durch die Flammen auch ein angrenzendes Waldstück Feuer gefangen.

Der Fahrer, der zusammen mit einem Freund und einem Mitarbeiter des Autohauses unterwegs war, versuchte noch mit Feuerlöschern den Wagen zu löschen - vergeblich! Es musste ein Großaufgebot der Feuerwehr anrücken, um den Wagen zu löschen und die fette Ölspur von der Autobahn zu beseitigen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Mit Gaffern gab es aber einmal mehr Ärger: Auf den Gegenspuren, in Fahrtrichtung München, staute sich der Verkehr auf einer Länge von rund zwei Kilometern, so die Polizei. Einige Motorradfahrer hätten sogar angehalten, um besser schauen zu können. Die Polizei habe überlegt, Sichtschutzzäune aufzubauen, doch das Aufgebot an Feuerwehrfahrzeugen hätte man nicht verbergen können.

mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser