Süßer Nachwuchs in Hellabrunn

Fischkatze Luzi ist jetzt stolze Mama

+
Das Geschlecht der Kleinen wurde noch nicht festgestellt, denn der erste Jungtier-Check durch das Hellabrunner Tierärzte-Team steht noch aus.

München - Hellabrunn freut sich über Nachwuchs bei den Fischkatzen: Drei Jungtiere wurden am 9. November in der Dschungelwelt geboren. Rund vier Wochen später ist der niedliche Nachwuchs nun immer öfter außerhalb der Wurfhöhle bei seinen ersten Erkundungstouren zu beobachten.

Eins, zwei, drei: Wer tappst denn da umher? 

Immer öfter trauen sich die drei Neugeborenen von Mamas Seite. Doch Fischkatze Luzi hat ein wachsames Auge auf ihren Nachwuchs. Das Geschlecht der Kleinen wurde noch nicht festgestellt, denn der erste Jungtier-Check durch das Hellabrunner Tierärzte-Team steht noch aus. Dieser findet in der Regel nach etwa sechs Wochen statt.


Immer öfter trauen sich die Neugeborenen von Mama Luzis Seite.

Große Freude beim Tierparkdirektor

Wie bei den meisten Tierkindern, die im Tierpark zur Welt kommen, wird der kleinen Familie erst Mal Ruhe gewährt. „Die Nachzucht bei den Fischkatzen ist ein schöner Erfolg für die gefährdete Art und damit auch für Hellabrunn“, freut sich Tierparkdirektor Rasem Baban.


Luzi kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs

Lebensraum der Fischkatzen schwindet

Hellabrunn beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für die Fischkatzen. Denn ihr natürlicher Lebensraum in Süd- und Südostasien schwindet zunehmend: Feuchtgebiete werden trockengelegt und Wälder gerodet, um Platz für wirtschaftliche Nutzungen oder neue Siedlungen zu schaffen. Auch die Überfischung stellt ein Problem dar, denn Fisch ist die Nahrungsgrundlage der Fischkatze.

Fischkatzen-Babys machen Dschungelwelt unsicher

Die Fischkatzen-Babys können – mit etwas Glück – täglich von 9 bis 17 Uhr in Hellabrunn beobachtet werden. Die Anlage der Fischkatzen befindet sich in der Dschungelwelt. Dort herrschen auch bei den derzeit kühlen Außentemperaturen angenehme 25 Grad.

Kommentare